Wann ist ein Zellklumpen ein Baby???

Quelle  www.der-kritiker.de

Diese Füsschen gehören einem 10 Wochen altem Embyo – kann man hier von einem Zellklumpen sprechen?

Aerzte sind da, um Leben zu retten oder manchmal auch, um Leben zu beenden. Eine Schwangerschaft ist ein Wunder, da sind sich  die meisten Menschen einig. Ueber die Definition des enstehenden Lebens anscheinend nicht. Waerend Aerzte bei Wunschkindern von Baby sprechen, wird dieses beim Wunsch einer Abtreibung ploetzlich zum Zellklumpen- wohlbemerkt sprechen wir von ein und demselben Stadium der Schwangerschaft….

Es werden nicht Fakten verdreht, jedoch Tatsachen verschwiegen, – um die Schuldgefuehle der Abtreiber zu mildern??

Ein Beispiel sehen wir im Kaiserschnitt :  Bis zur Durchtrennung der Nabelschnur gleicht diese Abtreibungsmethode einem normalem Kaiserschnitt. Doch anstatt dem Kind den Schleim abzusaugen und es in Intensivbehandlung zu geben wird es einfach irgendwo abgestellt bis es von alleine stirbt.. . manche Abtreiber werfen die Kinder direkt in die Mülltonne.Es sind Fälle bekannt in denen einige dieser Babys noch nach 12 Stunden atmeten, strampelten und schrien…

Jeder muss selber verantworten, was er tut und wie er sich entscheidet. Dennoch zwei Geschichten, die zum Nachdenken anregen sollen:

 Das Mädchen das seine eigene Abtreibung überlebte 


Gianna Jesson  fehlt  etwas  was  sonst  jeder  Mensch auf der Erde hat:  Gianna hat keinen Geburtstag!
1977 ließ ihre Mutter eine  „Late Term Abortion“ vornehmen.  Die Abtreiber injizierten eine Salzlösung in die Gebärmutter,  die Gianna  innerlich und äußerlich  verätzte.  Die Säure verbrannte große Teile ihrer Haut und schädigte ihr Nervensystem. Trotzdem kam Sie lebend zur Welt. Obwohl der Abtreibungs „arzt“ Gianna unbehandelt liegen ließ wollte sie nicht sterben. Eine Schwester konnte das Weinen des kleinen Babys nicht mehr ertragen und brachte sie auf eigene Faust in eine Klinik….Gianna wurde zur Adoption freigeben. Mit 10 Jahren verbanden die Ärzte in einer aufwendigen Operation ihre Nervenenden: Sie konnte zum ersten Mal in ihrem Leben laufen!
Heute ist Gianna Jesson 20 Jahre alt und wirbt in den USA für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder.   Sie, und andere Kinder die eine Abtreibung überlebten, nennen sich selbst die „Survivors“

 

 Nach Kaiserschnitt Abtreibung 4 Tage überlebt.


Am 29. Januar 1982 verurteilte ein Münchner Gericht einen Gynäkologen  wegen in Mittäterschaft begangenen Totschlags zu 2 Jahren 6 Monaten Haft.  Das Gericht wertete die im folgenden beschriebene Tat als „minderschweren“Fall


Die beiden Ärzte hatten im April 1981 den verhängnisvollen Verdacht, das Kind einer schwangeren Frau habe einen zu kleinen, deformierten Schädel (Microcephalies) und könne geistig behindert auf die Welt kommen. Sie nahmen eine Abtreibung per Kaiserschnitt vor. Dann ließen sie das Kind unversorgt liegen damit es sterbe. Der Arzt meinte vor Gericht, er wolle nicht dazu beitragen, „Bethel – Produkte“ in die Welt zu erzeugen.
Das Kind kam am 16. April 1981 um 8.15 Uhr auf die Welt. Ein Mädchen mit den typischen Anzeichen einer Frühgeburt. Das Kind lebte und hatte keine auffallende Behinderung, was alle an der Operation Beteidigten auch sahen. Die Ärzte gingen aber, ohne das Kind zu untersuchen, weiter davon aus das es schwer behindert sei.
Die Assistenzärztin verhinderte sogar, daß das Fruchtwasser abgesaugt würde. Für eineChromosomen- untersuchung im Hinblick auf weitere Schwangerschaften entnahm sie Herzblut und Gewebe. Die Assistentin stach dem lebenden und schmerzempfindlichen Kind ohne Betäubung zweimal ins Herz!!!
Gegen 9.00 Uhr kam der Gynäkologe und stellte fest, daß das ganz normal aussehende Kind atmete, ab und zu leise weinte und sich bewegte. Daraufhin ordnete er an, das Kind in Tücher zu wickeln- auch Kopf und Gesicht- und auf einen Ablagetisch zu legen. Dem Vater sagte er, sein Kind habe nur zwei bis drei Atemzüge gelebt udn übergab ihm die Blut und Gewebeproben. 
Um 9.20 Uhr hörte der Gynäkologe und seine Assistenzärztin das Kind schreien. Der Chef befahl seiner Assistentin, die nun in Panik geriet das Kind „Abzuspritzen“  Da diese das aber nicht fertigbrachte spritze
der Arzt selbst ein atemlähmendes Mittel. bald darauf starb das Kind, weil die Eltern und Ärzte kein „Bethel-Produkt“ wollten…

Stumme Zeugnisse 

Das ist ein Embryo, abgetrieben in der 8. SSW

Abgetriebenes Baby, ebenfalls 8. SSW

Fötus ca. 20. SSW,
Abtreibungen in dem Stadium der Schwangerschaft sind in Deutschland nur unter  bestimmten „Vorraussetzungen“ erlaubt, wie z.B. nach einer Vergewaltigung, oder wenn  das Baby „behindert“ sein könnte. In anderen Ländern, z. B. den Benelux Staaten, ist ein
Abbruch in dem Stadium legal.

Es ist ein ethisches und moralisches Problem, weil keiner mit Gewissheit sagen kann, wann das menschliche Denken und Fühlen beginnt- so ist die Tuere offen fuer Spekulationen. Jedoch gibt es gewisse Indizien dafuer, dass die Moral anscheinend ein dehnbarer Begriff sein kann. Ein Beispiel dafuer ist,  dass Beratungsstellen NICHT darüber aufklären dürfen, wie  weit ein Baby in den verschiedenen Stadien der Schwangerschaft entwickwelt ist, da dadurch die Schwangere in eine Konfliktsituation gebracht wird  Durch Abtreibungen wurden seit 1974 mindestens 4,5 Mio. Embryos ‚entfernt‘- Diese Zahl mag -verglichen mit Kriegsopfern gering erscheinen, jedoch duerfen wir niemals vergessen, dass es sich um zwei unterschiedliche Situationen handelt- Im Irak kommen nach dem US Bomardement mit Uralmunition mehr als 50 % der Kinder mit Missbildungen und /oder Leukaemie , Krebs oder anderen schweren genetischen Schaeden auf die Welt. Nach westlichem Moralempfinden sollten also diese Kinder- da ausserhalb der  ‚Normalitaet‘ (bitte die Ursache dieser ABNORMALITAET niemals ausser Acht zu lassen) kein Recht auf Leben haben??

Ja mag man argumentieren- leben diese Kinder denn wirklich? Oder verlaengert sich durch ihr Leben einfach ihr Leiden??

Die Frage ist nicht leicht zu loesen. Genausowenig wir wir die Frage nach dem Beginn des Lebens loesen koennen. Den Entschluss jedoch, sich ueber Gott zu stellen und ueber Leben und Tod ohne Schulterzucken oder Gewissensbisse zu entscheiden, bringt uns zu einer mitleidslosen, roboterhaften Gesellschaft, in der es weniger um Menschlichkeit geht, denn um Egoismus und Profit.

Wir sollten uns entscheiden, welchem Lager wir angehoeren wollen.

Weiterfuehrende Links

www.Tim-lebt.de
www.pro-leben.de

http://www.youtube.com/watch?v=GTRaf23TCUI Deadly Dust , Doku ueber die Folgen der Uralmunition im Irakkrieg

Advertisements

2 Gedanken zu “Wann ist ein Zellklumpen ein Baby???

  1. Hallo, erst einmal vielen Dank für diesen aufgeklärten Artikel. Ich bin auch erschrocken darüber, wie die Deffinition für ein Lebewesen von unsere Gesselschaft verankert ist und kann nur sagen, dass mich das wirklcih anwiedert. Ich habe auch einen Artikel über das Thema Abtreibung verfasst, wobei es doch sehr schwer fällt beim Thema Abtreibung die richtigen Worte zu finden, um die Menschen emotional zu erreichen:

    http://www.babycloud.org/schwangerschaftsabbruch-wieso-abtreibung

    Ein Abrbruch der Schwangerschaft sollte viel ernster genommen werden und deshalb noch einemal Danke für die tolle Arbeit!!!

    L.S

    • Salam Luigi

      Ich danke Dir fuer Deinen lieben Kommentar- das Lob gebuehrt jedoch denjenigen, die das Thema zuerst bearbeitet haben. Ich sammle oft nur und gebe weiter. Ja und ich bin voellig Deiner Meinung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s