Saudi Arabien ist die übelste Diktatur der Welt

Ein noetiger und wahrer Artikel von Freeman 

Es gibt kein Land auf der Welt, welches brutaler, rücksichtsloser und despotischer ist als Saudi Arabien. Demokratie ist verboten. Die Verfassung gibt den Bewohnern überhaupt keine Rechte. Frauen werden ganz besonders unterdrückt.

Politische Parteien und Wahlen sind verboten. Der König bestimmt die Regierung und die Minister. Auch die Gouverneure der Provinzen werden von ihm ausgewählt. Sie sind alle Verwandte der Königsfamilie.

Die Medien sind völlig unter Kontrolle. Die meisten Webseiten sind blockiert. Ausser dem Islam sind alle anderen Religionen verboten. Jeder der nur etwas aufmuckt wird verhaftet und eingesperrt. Öffentliche Versammlungen und Demonstrationen sind verboten.

Ein Mann wurde wegen Hexerei und Schamanismus am 19. Juni 2012 in Saudi Arabien durch Köpfen öffentlich hingerichtet: 

Die Einnahmen des Staates, hauptsächlich aus Öleinkünften, belaufen sich auf 400 Milliarden Dollar pro Jahr, die grundsätzlich in die Taschen der Königsfamilie, Prinzen und zahlreichen Verwandten fliessen. Sie leben in goldenen Palästen und haben überall im Ausland Besitztümer.

Die saudischen Bürger haben einen Durchschnittslohn von nur 400 Dollar. Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung ist völlig verarmt. Viele müssen betteln gehen. Die Arbeitslosigkeit ist extrem hoch. Speziell die Jugendlichen sind zu 40 Prozent ohne Job. Frauen genau so.

80 Prozent der Arbeiter sind Ausländer, die überhaupt keine Rechte haben und wie Sklaven gehalten werden. Man kann mit ihnen machen was man will. Menschenhandel ist normal.

Die Staatsreligion ist der sunnitische Islam in extremster Form. Die Minderheit der Schiiten werden ausgegrenzt und verfolgt. Die sozialen Spannungen sind deswegen enorm.

Menschenrechte sind in Saudi Arabien unbekannt. Die Exekutive und das Justizsystem sind brutal. Folter, öffentliche Auspeitschungen und Exekutionen sind an der Tagesordnung.

Das saudische Königshaus ist der Hauptsponsor von islamischen Terroristen auf der Welt, speziell die welche zuerst in Libyen und jetzt in Syrien mit dem Sturz der Regierungen beauftragt wurden.

Der saudische Geheimdienst war auch Teil der Attacke vom 11. September 2001, zusammen mit anderen westlichen Geheimdiensten, und hat die Operation finanziert. 15 der 19 Attentäter waren saudische Staatsbürger. Die saudische Beteiligung an 9/11 wurde aber nie untersucht, bzw. von der Bush-Regierung völlig blockiert.

Jetzt könnt ihr euch fragen, warum unterstützt der Westen dieses kriminellste aller Regime so massiv? Warum liefern die USA und Europa so viele Waffen dort hin? Ausgerechnet Deutschland steht mit an der Spitze der Rüstungslieferanten. Warum wird dem Hause Saud der Arsch geküsst?

Warum wohl, weil Riad 2010 für über 60 Milliarden Dollar von den USA Waffen gekauft hat, das grösste Rüstungsgeschäft der Geschichte. Dazu kommen noch die Lieferungen der europäischen Länder. Für die Mehrheit der Bevölkerung ist aber kein Geld da, sie kann verrecken.

Warum verschweigen die westlichen Medien was dort vor sich geht? Wenn ein Land auf die Liste der „Schurkenstaaten“ gehört und ein „Regimewechsel“ fällig wäre, dann wohl nur Saudi Arabien. Aber nichts davon passiert.

Warum sind die Vereinigten Staaten von Amerika und das zionistische Gebilde die dicksten Freunde des saudischen Königshauses? Warum haben sie der IDF die Überflugrechte gegeben, um den Irak bombardieren zu können? Warum sind die grössten amerikanischen Militärbasen der arabischen Halbinsel dort?

Es hat alles mit dem Petrodollar zu tun. Es gibt die Vereinbarung zwischen Washington und Riad, die nach der Aufgabe der Golddeckung des Dollars in den 70-Jahren geschlossen wurde. Sie lautet, die USA wird die saudische Königsfamilie unter allen Umständen an der Macht halten, solange die Saudis dafür sorgen, dass das Öl nur gegen US-Dollar von der OPEC verkauft wird.

Ausserdem muss Riad mit den Petrodollars amerikanische Waffen, Staatsanleihen und Industrieanlagen kaufen und sie damit rezyklieren. Washington hat nur ein Interesse, das Öl muss fliessen und es muss für sie gratis sein. Das Schicksal der Bevölkerung von Saudi Arabien ist ihnen scheissegal.

Der ehemalige US-Aussenminister James Baker sagte ganz offen in einem Interview im Oktober 2001, Washington wäre immer bereit und willig wegen der nationalen Sicherheit einen Krieg zu führen, um Saudi Arabien und die anderen ölreichen Golfstaaten zu schützen. Die despotische und diktatorische Natur dieser Regime wäre dabei eine Tugend und kein Manko, denn damit werden die Öllieferungen für Amerika garantiert und die weitere Dominanz des Dollars als Reserverwährung der Welt.

Daran sieht man, was die Regierungen in Amerika und Europa behaupten, es gehe ihnen um Demokratie und Menschenrechte in anderen Ländern, ist völlig gelogen. Was Obama, Cameron oder Merkel von sich geben, ist die Heuchelei pur. Das Wohl der Menschen dort interessiert sie einen Dreck. Es geht nur um die geopolitische Strategie und um eigene wirtschaftliche Interessen.

Hallo Hillary Clinton! Wo bist du denn, wenn es um die Unterdrückung der Frauen in Saudi Arabien geht? Kein Wort hört man von dir, bist aber ständig dort. Sonst machst du immer dein Lügenmaul auf, wenn es um Frauenrechte geht, speziell über den Iran. Nur, dort dürfen Frauen alles und in Saudi Arabien nichts, nicht mal Autofahren.

Im Iran dürfen Frauen selbstverständlich wählen, fast alle Berufe ausüben, auch Buschauffeur sein, oder Rennwagen fahren und 70 Prozent der Studierenden an den Universitäten sind Frauen. Die falsche und einseitige Darstellung der Situation im Iran durch unsere Medien und die Verheimlichung was in Saudi Arabien abgeht, ist ein Skandal.

Es ist nun mal eine Tatsache, Diktaturen die schön mitspielen und gehorchen dürfen alles. Ihre Bevölkerung unterdrücken und alle Rechte vorenthalten. Sie bekommen auch alles und unterliegen keinem Boykott. Die welche sich nicht unterwerfen, werden zuerst mit Propaganda als „die Bösen“ hingestellt, sie würden Israel gefährden, haben Massenvernichtungswaffen oder basteln an einer Atombombe.

Dann werden sie mit scharfen Sanktionen belegt und gleichzeitig werden Terroristen eingeschleust, die Mord- und Bombenanschläge verüben, um die Gesellschaft zu destabilisieren. Man hetzt die Menschen gegeneinander auf und organisiert Aufstände. Dann werden die Länder „Demokratisiert“, wie Irak, Libyen, Syrien und Iran. Das heisst, mit einem Umsturz „beglückt“, oder wenn das nicht funktioniert, mit einem Krieg plattgemacht.

In Saudi Arabien: Terrorist zu ersteigern, der dann nach Syrien geht und dort als Selbstmordattentäter den „Märtyrertod“ zelebriert:

Die saudische Version des Islam hat mit dem wirklichen Inhalt dieser Religion überhaupt nichts zu tun. Es ist eine Perversion, eine „amerikanisierte“ Version, eine die nur dem Machterhalt des Hause Saud dient. Jeder echte Moslem lehnt was in Saudi Arabien abgeht vehement ab. Genau wie jeder echte Christ die Vorgehensweise der NATO-Staaten ablehnen muss. Leute wie Bush, Obama, Blair, Cameron aber auch Merkel, die sich Christen nennen, sind ja gar keine, sondern tun nur so als Tarnung. Gegen das fünfte Gebot, „Du sollst nicht töten“ verstossen sie andauernd. Tatsächlich sind sie Satanisten.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Saudi Arabien ist die übelste Diktatur der Welt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/08/saudi-arabien-ist-die-ubelste-diktatur.html#ixzz26zlw1WYA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s