Kinderlachen

Mein Mann mag noch so salafistisch veranlagt sein. Sein gutes Herz kommt durch. Die Welt dreht sich hier nur langsam weiter. Manchmal denkt man in einer Traumzeit zu schweben, nicht im hier und jetzt sondern vor langer, langer Zeit. Menschen sitzen wie eh und je auf der Strasse, die Blicke sind die gleichen, die Waren sind die gleichen, nur die Menschen aendern sich. Der Sohn uebernimmt den Platz seines Vaters, die Tochter den ihrer Mutter. Der Esel stirbt und es wird ein neuer gekauft. Der Karren verfaellt oder wird geflickt.

Der Markt seufzt schwer und bruellt seinen Frust in die Welt. Es wieselt in seinen engen Gassen, die Menschen draengen und stossen, diskutieren und gestikulieren, Wortfetzen schweben durch die Luft, die geschwaengert ist durch zahlreiche Gerueche; Fischgestank der nahtlos uebergeht in Geschlachtetes, Huehnermist und Pferdekot, verfaulte Tomaten und ueberreife Fruechte. Schweisstriefende Arbeiter und sich Luft zufaechelnde Frauen und alte Weiblein. Stehengebliebene Zeit, Niemandsland.

Mittendrin der Rollstuhl meines Schwiegervaters. Doppelt belegt von zwei halberwachsenen Knaben, ihre Beine duenn und verkrueppelt, ihre Augen schielend. Ein Augenkontakt mit ihrer Mutter, ein Laecheln. Friede sei auf euch. Eine Geste meines Mannes erregt meine Aufmerksamkeit. Seine Hand graebt in der Tasche seiner Calabeia und foerdert zwei Pfefferminzbonbons zutage, die er den zwei Knaben in ihre wartenden Haende drueckt.

Strahlende Augen, die unfaehig sind, geradeaus zu blicken , jedoch die Sonne spiegelt ihr Leuchten wider. Muender, die es nicht schaffen, etwas zu sagen, aber es krampfhaft versuchen.

Nicht eine Million Dollar kann dieses Leuchten in den Kinderaugen ueberwiegen, das jedes Mal zu sehen ist, wenn mein Mann ihren Weg kreuzt. Nach meiner Wut und unseren Streitigkeiten durfte  ich einen Einblick bekommen, was er taeglich tut, heimlich, damit es niemand sehen kann.

Gute Taten und Spenden, welche sind wie ein Samenkorn, dass in fruchtbare Erde gelegt worden ist.

Die Welt ist gerettet -fuer heute.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s