Morde – und andere Gelegenheiten

Puh, die letzten Tage waren wahrlich, kein Zuckerschlecken, nee, echt nicht! Ich weiß zwar nicht, WEM ich übles getan habe, aber scheinbar habe ich s gleich dreifach Retourgekriegt .. Ich fühle mich – ja, irgendwie wie Jesus, Mensch, was tut mir mein Kreuz weh. Na, hoffentlich kriegt das keiner in den “falschen Hals”, man weiß ja leider einfach nie, bei welchen harmlosen Scherzen, einige Leute sowas von ausrasten können, das glaubt man nicht.

Man braucht bloß den “falschen Knopf” drücken – Peitsch, Patsch, Stich – und aus ist die Maus! So geschehen, mit dem bedauernswerten Opfer des Alfred. T. – der auf Brautschau ging, indem er die wenig Geistreiche Sendung “Bauer sucht Frau” frequentierte. Da fand er auch keine, aber im INTERNET! Oh ja, da wurde er fündig .. dort findet man ja IMMER irgendwas .. Und das ist hier der Punkt, wie ich denke:

“Irgendwas” ist Irgendwas, aber keine Traumfrau, von dieser Beobachtung weg, wird’s nun immer düsterer ..

Und die Nachbarn und Freunde, des ungleichen Paares wussten es natürlich länger schon: “Der Fredl war in letzter Zeit nicht mehr der Fredl, den wir kennen” … Nun, scheinbar hat die “Internetfrau” ruck-zuck kapiert, was mit “Fredl” los ist und das er vor lauter Einsamkeit, beinahe sklavisch und Hündisch alles tat, ums ihr Recht zu machen!

Seit Cornelia L. auf den Hof des Bauern gezogen sei, habe es Ärger gegeben. So habe die Frau aus dem hessischen Frankenberg die Schwiegermutter und T.s Tochter Katrin (16) aus erster Ehe davongejagt haben. L. habe Alfred T. gedroht, wegzuziehen, wenn er ihre Wünsche nicht erfüllte.

Ja, da sieht man’s wieder: Kauft bloß nichts aus dem Internet .. :(

Ist doch wahr, “Superfrau”, wie? In seinem “Werbeauftritt”, bei “Bauer sucht Frau”, spulte der gute Alfred T. einen durchwegs normalen, eher schüchternen, aber aufgeschlossenen Mann ab. Aber eine ehrliche Haut, der “die Liebe” finden wollte .. Oje, aber leider war er auch mit einer Naivität “geschlagen”, die seinesgleichen sucht! Mit einem Fernsehauftritt, findet man nun mal keine “Traumfrau”, die Wahrscheinlichkeit, dort an jemanden zu geraten, der sich denkt: “Was für ein idealistischer Trottel, den hol’ ich mir”.. – ist leider ziemlich groß, vor allem, wenn man – wie er, seine “finanzielle Unabhängigkeit” hinausposaunt. Auch daß, tut man nicht!

image<- jetzt guckt euch doch mal die schmucke Hütte an! Richtig idyllisch!

Was das alles jetzt mit meinem schmerzenden Kreuz, oder Jesus zu tun hat? Och, es geht mir ums “Knöpfe drücken” .. Manche, ach nein, sehr viele Menschen, verhalten sich nicht wie Menschen, sondern eher wie Roboter. Auf ein bestimmtes “Signal” hin, ein gewisses Wort, ein schräger Blick, ja, schon eine, eher grundsätzlich harmlose Geste, kann bei diesen eine unerwartet heftige Reaktion auslösen!

Wie vor kurzem, als ich eine Unterhaltung mit einem Bekannten führte: Ich machte einen harmlosen Witz, wo “Gott” eher nicht so gut dabei wegkam. Nun, jeder der mich auch nur halbwegs kennt, der weiß auch, das ist meine Natur – ich mag’s in Unterhaltungen lustig .. Aber auf seine -“das ist Blasphemie, du Gotteslästerer”- Tirade, war ich völlig unvorbereitet! Was ist denn mit dem passiert, fragte ich mich? Ich werd’ doch nicht sein “Knöpfchen” gedrückt haben ..?


Leider, ganz einfach, aber es kann Tragödien nach sich ziehen: Ich hatte unwissend, seinen “Irrational-Knopf” gedrückt! Tragödien, wie jene des Alfred T. – der in “Bauer sucht Frau” so wenig Glück hatte, sich dies keine Lehre sein ließ und eine Internetbekanntschaft ins Haus aufnahm. Das Ende war brutal, nein, mehr als brutal, es war abgrundtief hässlich. 

Ausgerechnet sein 14 jähriger Sohn, musste die 46 jährige “Internetfrau” am Boden des Hauses liegend finden. Blutüberströmt, in einer großen Lache liegend, mit Einstichen am Rücken, den Beinen, Kopf – beinahe “überall”, der ganze Körper war mit Einstichen übersät! Kein Wunder, das alle überrascht waren und konsterniert ..  soo kanten sie “ihren Alfred” gar nicht, er war immer “ein Guter” ..

Er selbst war, während die Polizeisondereinheit “Kobra” nach ihm fahndete, in seinem Dachboden und hatte sich die Pulsadern aufgeschnitten, er war bereits tot, als sie ihn gefunden hatten.

Ja, das glaube ich ihnen auch, er war gewiss ein “Guter”! Was das “Schicksal” dieser Tragödie, zusätzlich bedauerlich macht, ist die Tatsache, das es vorhersehbar war. Nein, nicht der Mord, nicht der Selbstmord. Sondern daß sie nicht zusammenpassten! Aber in seiner, wie ich vermute, Verzweiflung, unbedingt seine “Traumfrau” zu finden – die “Liebe wird schon noch kommen”, wird er sich vorgesagt haben und er hat auch, seine “mahnende Stimme” ignoriert, die wir alle haben und die ihm sicherlich auch den RAT gab: “Mensch, los, mach dich vom Acker mit der Schachtel, die nimmt dich nach Strich und Faden aus”.  Das seine “Traumfrau” bereits in der Psychiatrie, eine alte Bekannte war, dürfte ihn auch “überrascht” haben ..

Natürlich kann ich das mit der “warnenden Stimme” nicht 100% ig wissen! Zugegeben, reine Spekulation! Aber sie beruht auf guter, altmodischer Denkarbeit. Die Architekten der “Globalen Neuen Weltordnung”, wollen am liebsten NUR solche Roboter, die alle ihre – wenn überhaupt noch vorhanden – inneren Stimmen ignorieren!

Eine andere “Stimme” beschreibt Alfred T. so: “Er war ein guter Nachbar, immer hilfsbereit, wenn man ihn gebraucht hat, und ein vernünftiger Mensch”, sagt T.’s Nachbarin Margareta Zettel.

Alfred T. dürfte ein gutmütiger, Herzensguter Mensch gewesen sein, mögen die Mainstream Medien, ihn jetzt auch zum “blutrünstigen Amokkiller” machen – etwas anderes kennen sie nicht ..

Man weiß nicht, was nun ganz genau vorgefallen ist, aber es muss eine extreme Ausnahmesituation ausgelöst haben, welche ihn total überforderte. Diese Frau “drückte einen Knopf” bei ihm… Wer weiß, in Frage käme dabei sogar eine traumatische Erinnerung aus einem Vorleben, die sich Re-stimulierte und wieder “einkeyte” .. Das seine “Herzdame” aus der Psychiatrie kam, erhöht die Chancen auf eine Überforderung seinerseits ungemein ..

Die Eine Welt Manager, haben unsere Welt bereits so sehr auf den Kopf gestellt, haben aus “Gut” , das “Böse” gemacht und mit ihren “Social Engineering Programmen”, der Homosexuellen-Gay und Lesbenbewegungen, des Feminismus, der Hippie-und “New Age” Bewegung, ach, mein Gott, ihre Zahl ist bereits Legion – haben sie Milliarden von Menschen LEBENSUNFÄHIG und zu sehr, sehr EINSAMEN WESEN gemacht! Von denen tausende Allabends, Sinnentleert in die Glotze starren, die nicht bemerken, daß man ihnen währenddessen ihre Emotionen abzapft, ganz so, wie man aus Automaten Säfte oder/und Bier, etc. zapft.

Ja, das lieben die Reptilien der Astralwelt, emotionale Säfte ..  Hier soll keiner überzeugt werden, ob jemand an astrale Welten, Reptilien oder das Luzifer im Grunde, die Re-Inkarnation des jetzigen Papstes ist, glaubt, ist mir tatsächlich einerlei. Oder, das die Reptilische Intelligenzen unsere Wirklichkeitswahrnehmungen manipulieren, auch daß soll jeder/jede selbst für sich heraus finden, anders gehts nämlich nicht. Die EINZIGE Voraussetzung, die ich an Lesern wirklich schätze, ist, wenn sie zumindest offen sind, für eine andere Betrachtung der Welt, in der wir leben, als wie uns vorgegaukelt wird – und zwar sehr überzeugend. 

Sie haben die Wasser, die Luft, und die Länder verschmutzt, sie verwässern und vergiften unsere Lebensmittel, zerrütten ganze Nationen und überzogen die Welt mit Kriegen. All das, um uns weiterhin in einer begrenzten Wirklichkeit, der 5 Sinne zu halten. Aber es ist nicht genug! Es wird NIE GENUG SEIN!

Es geht um nichts weniger als die totale Versklavung der Erde und ihrer Bewohner! Gottlob vollzog sich die weitere Implementierung, der Globalen Neu Strukturierung, nachdem diese öffentlich bekannt gemacht wurde, immer schwerer und zäher, sie hinken den eigenen Plänen um Jahrzehnte hinterher, – und um hier keine Ängste aufkommen zu lassen: Das ENDE dieser Bemühungen, einer globalen Versklavung, mag zwar NOCH nicht erreicht sein, aber sehr lange, wird dies nicht mehr dauern. Sie ist bereits zum scheitern verurteilt, langsam noch, aber immer mehr wacht die Menschheit auf.   

Ich wollte heute lediglich, diese Schicksalshafte Tragödie, in einen halbwegs sinnvollen Zusammenhang bringen. Natürlich kann nichts davon Sinnvoll sein, Alfred T. ist nur ein weiteres, “unbekanntes Opfer”, in der nüchternen Statistik, einer kalten und herzlosen, unmenschlich gewordenen Welt. Er verstrickte sich in ein Netz, das für die Menschheit gestrickt wurde, hin und her gerissen von seinen Begierden, sexuellen Illusionen und familiären Wünschen, sowie seinen Unzulänglichkeiten dabei, die wir alle ebenfalls haben. Wer diese nicht transformiert, so, das sie keinen Schaden mehr anrichten, wird nicht nennenswert spirituell vorankommen.  Das nur “nebenbei” ..

Die meisten Menschen halten Morde für etwas, das “halt passiert”. Das entspricht nicht, wie leider so vieles andere auch, der Wirklichkeit, wie die Dinge geschehen. Bei Mord, wie auch Selbstmord, gibt es immer astrale Wesenheiten, die sich ein “Festmahl” zubereiten ..

Der ach, so moderne Mensch von heute, weiß nichts mehr von diesen Dingen, unsere Ahnen hingegen, denen war dies geläufig, sie wussten, das man sich geistig zu schützen hatte. Der beste Schutz, ist nicht etwa, wie einige glauben “Reihenweise Vater-unser und Rosenkränze zu beten, oder sich in “Güldenes Licht” zu hüllen, obwohl, wer dies BEHERRSCHT- davon aber gibts eher weniger – dem kann es durchaus Nutzen, jedoch das zuverlässigste, in meinen Augen “Top Mittel der Wahl”, in diesem KONTEXT – ist eine POSITIVE LEBENSEINSTELLUNG! Was? So einfach?


Ach? Einfach, nennt man das? Wieso dann, krankt der halbe Erdball daran? Tatsächlich aber ist lachen, das Leben zu genießen, seine Mitmenschen zu mögen, vor allem, SICH SELBST zu mögen, die beste Methode, um von “astralen Zudringlichkeiten” relativ geschützt zu sein. Daß hassen sie! Sie hassen selbstbewusste Menschen, guten Herzens! Mein Wort drauf!

Aber wer sich nicht schützt, seine astrale Sphäre nicht beachtet und rein hält, was übrigens keine “spanischen Dörfer”, sondern nichts weiter bezeichnet, als den “Ort”, wo unsere Gefühle, Wünsche, Begierden “wohnen”, aber auch unsere geheimen Ängste und Sorgen, dem kann es womöglich eines Tages, so ergehen wie Alfred T. Dann “begegnet” man einem Menschen, der deinen “Irrational- Knopf”, vielleicht noch ganz heftig drückt und dich damit überfordert.

Ich weiß wirklich, wovon ich spreche, mir ist ähnliches schon passiert. Für mich gings zumindest noch “glimpflicher” ab, nicht so, für jemanden in meiner Umgebung. Damit wollen wir es belassen ..   Wer geistige “Striptease Shows” liebt, soll nach FACEBOOK gehen .. dort entblättern sich Seelen, am laufenden Meter ..  :(

Roboter, wohin man schaut! Ganz wenige Menschen folgen nicht nur ihren Programmen, das sieht selbst ein Blinder. Und solange dies so ist, braucht man nicht von etwas wie dem “freien Willen” reden, den bekommt man erst, quasi zur “Volljährigkeit” geschenkt, wenn man “zu-sich-kommt”, “sich selbst-bewusst” wird.

Apropos Knöpfe drücken:

Welche Knöpfe, drückt hier wohl “Erzengel Obama”, bei seiner deutschen Melkkuh? Und daß er welche drückt, sollte selbst ein völlig Ahnungsloser sehen! Irgendwie wirkt es ja, als ob er entweder a) einen schmierig-schlüpfrigen Witz erzählt, oder, b) er hat just in dem Moment einen FURZ abgelassen. Zumindest die Merkelsche Körpersprache, würde zu letzterem “tendieren” – man guck sich doch mal, diese “Bäh, wie eklig” Physiognomie an, mit ihrer gar nicht mehr dezent zu nennenden Geh-du-mir-bloß-weg-damit-Gestik, ihrer ansonsten zu tadellosem Dreieck Symbolismus neigenden Hände.  Vielleicht wurde sie deswegen so hofiert und mit Medaillen behängt, damit sie nicht herum erzählt, wie krass Obama STINKT! :)

19 Böllerschüsse, Freiheitsmedaille und Apfelstrudel: Der US-Präsident hat bei Merkels Besuch alles aufgefahren, was das Protokoll hergibt. Merkel bedankt sich mit einer Reihe von Zugeständnissen.

Dann wäre jetzt nur noch, mein lieber Bekannter offen, der mir mit seinem “Gottesblasphemie Vortrag”, scheinbar den “letzten Nerv” ziehen wollte. Es ist wirklich oftmals sowas von grotesk, wenn man an die Programmierungen der Menschen gerät, aber diese selbst, bemerken es einfach nicht und sehen sich im Recht!

Diesmal aber, war’s ein relativ “einfacher Patient” für mich. Ich hielt ihm einfach auch eine “Ansprache”, die in etwa, leicht variiert so lautete:  “Denkst du etwa wirklich, GOTT kann beleidigt werden? Das Gott sich BETROFFEN fühlt? WAS für einen Gott, meinst du denn eigentlich?”

Und das hat dann gereicht! Da ist ihm sein “Schmäh” ausgegangen .. Gott sei dank, ich mag es gar nicht zu streiten. Aber manchmal hat man keine Wahl, weil es einem aufgezwungen wird. Ihr kennt das sicher auch. Dann muss man eben mit den “Karten” spielen, wie sie ausgeteilt wurden .. und manchmal kanns passieren, das man die “Arschkarte” zieht. So ist das Leben, am besten, man reicht sie ganz schnell weiter ..   ;)

Full Tilt ist WAITING  Schriftzug: http://cooltext.com

Lasst mich bitte nun schließen für heute, mit den Worten des ehemaligen Gouverneurs Jesse Ventura, von dem ich ein “cooles Statement”, auf Freund Chaukeedaar’s Blog fand: 

Letter to the Ruling Class

You control our world. You’ve poisoned the air we breathe, contaminated the water we drink, and copyrighted the food we eat. We fight in your wars, die for your causes, and sacrifice our freedoms to protect you. You’ve liquidated our savings, destroyed our middle class, and used our tax dollars to bailout your unending greed. We are slaves to your corporations, zombies to your airwaves, servants to your decadence. You’ve stolen our elections, assassinated our leaders, and abolished our basic rights as human beings. You own our property, shipped away our jobs, and shredded our unions. You’ve profited off of disaster, destabilized our currencies, and raised our cost of living. You’ve monopolized our freedom, stripped away our education, and have almost extinguished our flame. We are hit… we are bleeding… but we ain’t got time to bleed. We will bring the giants to their knees and you will witness our revolution!

Sincerely,

The Serfs.

Zu Deutsch etwa:

Ihr steuert unsere Welt. Ihr habt die Luft, die wir atmen, verschmutzt, das Wasser, das wir trinken, vergiftet und was wir essen, urheberrechtlich geschützt. Wir kämpfen Ihre Kriege, sterben für Ihre Ursachen und opfern unsere Freiheit, um Sie zu schützen. Ihr habt unsere Ersparnisse aufgelöst, unsere Mittelschicht zerstört und verwendet in Eurer unendlichen Gier, unsere Steuergelder für Rettungspakete. Wir sind Sklaven für Eure Unternehmen, Zombies, eurer Radio-und Funkwellen,  Diener für eure Dekadenz. Ihr habt unsere Wahlen gestohlen, unsere Führer ermordet und unsere Grundrechte als menschliche Wesen abgeschafft . Ihr besitzt unser Eigentum, habt unsere Arbeitsplätze weg transportiert und  unsere Gewerkschaften geschreddert. Ihr habt aus Katastrophen profitiert,  unsere Währungen destabilisiert und hobt unsere Lebenshaltungskosten. Ihr haben unsere Freiheit monopolisiert, unserer Erziehung abgestreift und habt fast unsere Lebensflamme erlöscht. Wir sind betroffen … wir bluten … aber wir haben keine Zeit zu bluten. Wir werden die Riesen in die Knie zwingen und Sie werden Zeuge werden unserer Revolution!

Mit freundlichen Grüßen

Die Leibeigenen



ganzer Artikel:http://stevenblack.wordpress.com/2011/06/08/morde-und-andere-gelegenheiten/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s